Google
Web www.bau-doch-selber.de
Immobilienmarkt
 Blum-Service
 Cad Planung
 Grundrisse
 DIN 276
 DIN 277
 WoFlV 2004
 Baustoffe
 Treppenplanung
 Altbausanierung
 EnEV
 Baukosten/Index
 Erdarbeiten
 Betonarbeiten
 Abdichtung
 Mauerarbeiten
 Zimmerei
 Dachdecker
 Fenster/Zubehör
 Heizung
 Sanitärarbeiten
 Elektroarbeiten
 Innenausbau
VOB/C regelt die Abrechnung aller Bauleistungen.
Planen

Architektenkosten, ohne Fachmann klappt es nicht

Einfamilienwohnhaus Projekt 333Einfamilienwohnhaus Projekt 539Doppelhaus Projekt 524Doppelhaus Projekt 497

Sorgenfrei und ohne Bauschäden bauen, das geht nur mit ausgereifter Planung. In einer Zeit, in der jeder soviel wie möglich sparen muss, steht auch die Bauplanung unter dem Sparzwang. Und gerade hier kann der Laie ganz schnell am falschen Ende sparen und das kostet wirklich Geld. Abgesehen vom Entwurf und der Genehmigungsplanung, die sowieso nur von einem Planer mit Bauvorlageberechtigung eingereicht werden kann, sollte zumindest auf die Ausführungsplanung und Bauüberwachung (Bauleitung) nicht verzichtet werden.

Die Architektenleistungen und Kosten sind in der HOAI festgelegt. Dieses Kürzel steht für die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Die HOAI gliedert die Architektenleistung in Leistungsphasen: (Anteil am Honorar in Prozent der anrechenbaren Baukosten). Einfachhalber veranschlagen Sie 10 % der Baukosten als Gesamthonorar.

1. Grundlagenermittlung und Lösungsvorschläge: 3 %

2. Die Vorplanung, der Vorentwurf: 7 %

3. Entwurfsplanung: 11%

4. Genehmigungsplanung: 6 %

5. Ausführungsplanung: 25 %

6. Planung der Auftragsvergabe und Massenermittlung: 10 %

7. Mitwirkung bei der Auftragsvergabe: 4 %

8. Bauüberwachung: 31 %

9. Mängelbeseitigung und Dokumentation: 3 %

DIN 277

Inwieweit Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen wollen, hängt natürlich von Ihrem Bauvorhaben und von Ihrem eigenen Leistungswillen ab.

zu 1. hier können Sie die Ermittlung und Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen, selbst erledigen.

zu 2. hier eignen sich Lösungsvorschläge, wie zum Beispiel die Typenhäuser aus unserer Ausstellung. Diese Häuser sind durchgeplant und bereits einmal gebaut worden.

zu 3. wie 2. lassen sich hier Einsparungen erzielen.

zu 4.diese Phasen müssen Sie dem Fachplaner überlassen.

zu 5. auf diese Planung sollten Sie nicht verzichten. Viele Bauschäden entstehen nicht durch fehlerhafte Planung, sondern durch nicht ausgeführte Ausführungsplanung.

zu 6 + 7 + 9. sind durchaus geeignet, diese Leistungen in eigener Regie auszuführen.

zu 8. die Bauleitung ist nur in Verbindung mit der Aüsführungsplanung fehlerfrei durchzuführen.

Der private Bauherr kann durch Eigenleistung viel Geld sparen. Die Höhe der Einsparungen kann dabei ohne weiteres 50.000 Euro betragen. Diese so genannte "Muskelhypothek" ist allerdings schon im Vorfeld mit Mehrarbeit verbunden. Als Selbstbauer benötigt man mehr Informationen als derjenige, der sein Bauvorhaben ausschliesslich mit einem Architekten oder Bauträger plant. Man muss sich eingehend mit Produkten und Bezugsmöglichkeiten informieren, Preise studieren und letztendlich auch feststellen welche Arbeitsvorgänge man bewältigen kann und welche nicht. Gerade letzteres muss geklärt werden, bevor die Entscheidung getroffen wird, beim Hausbau selbst mit Hand anzulegen. Wenn man sich hier überschätzt, kann das Traumhaus zum Alptraum werden.

Porta Westfalica, den 07.01.2017

CAD Planungsbüro BLUM, Ravensberger Str.118, 32457 Porta Westfalica
Tel. 05706/955084, Fax 955085, E-Mail: blumcad@t-online.de
Porta Westfalica seit 2003 - Impressum/AGB