Google
Web www.bau-doch-selber.de
Immobilienmarkt
 Blum-Service
 Cad Planung
 Grundrisse
 DIN 276
 DIN 277
 WoFlV 2004
 Baustoffe
 Treppenplanung
 Altbausanierung
 EnEV
 Baukosten/Index
 Erdarbeiten
 Betonarbeiten
 Abdichtung
 Mauerarbeiten
 Zimmerei
 Dachdecker
 Fenster/Zubehör
 Heizung
 Sanitärarbeiten
 Elektroarbeiten
 Innenausbau
VOB/C regelt die Abrechnung aller Bauleistungen.
 ***

Heizungsarbeiten

Eine gut gedämmte Haushülle ist die beste Grundlage für einen geringen Energieverbrauch. Das bedeutet, für die Beheizung eines normalen Hauses kommen wir schon mit der kleinsten Gastherme zurecht und selbst im tiefsten Winter, da bullert kein Kessel mehr auf Hochtouren.

Optimale Planung heißt also allererst, alle Möglichkeiten grob erfassen, nicht nur nach einer Lösung suchen. In der Vorplanung ist es sehr hilfreich auch alternative Lösungen mit entsprechenden Kosten, durchzurechnen, vergleichen und danach die Entscheidung zu treffen, wie man endgültig baut.

Der papierlose Baukostenkatalog 2017-01

Man braucht dringend Preisinformationen, nun fängt das lange Suchen in Ordnern, Fachbüchern und im Internet an, dass es auch einfacher geht, zeigt dieser Baukosten-Katalog im PDF-Format und mit dem ADOBE-Reader und seiner Textsuche finden Sie sofort Ihre gewünschte Preisinformation.

Zum Beispiel: Plattenheizkörper werden gesucht, die Textsuche finden Sie unter dem Menü Bearbeiten und Suchen, dann erscheint folgende Maske.

Hier geben Sie lediglich Ihr Stichwort ein und mit den zwei weiteren Buttons können Sie die ganze Datei vor und rückwärts durchsuchen.

Die gesuchten Begriffe werden grau unterlegt, also kinderleicht zu bedienen.

Baukosten-Katalog Heizungsarbeiten

Die Ordnungszahlen beziehen sich auf die Kostengruppen nach DIN 276. Der Bauindex erfasst den Zeitraum und kann somit auch noch nach Jahren, wieder der aktuelle Preis ermittelt werden.

Alle Preise im Kostenkatalog beinhalten gem. Leistungsbeschreibung auch Nebenarbeiten, inclusive Lohn und Mehrwertsteuer. Der Lohnanteil wird in 20er % Schritten angegeben, so dass Eigenleistung und Zeitbedarf geschätzt werden können.

Diese Broschüre beinhaltet nicht nur eine Kostensammlung, sondern hilft auch Laien sich auf dem schwierigen Feld der Heiztechnik besser zurechtzufinden. Sie erhalten hier nur neutrale Informationen wie zum Beispiel:

  • Unterschied zwischen Heizwert und Brennwert.
  • Kesselanlagen , Standard, Niedrigtemperatur, Brennwertkessel und Größen
  • Heizkostenvergleich der Brennstoffarten
  • Kosten sparende Bautipps
  • Vor- und Nachteile von Energieträgern wie Heizöl, Gas, Holzpelletts, Brennholz, Wärmepumpen, Elektrizität und Solarenergie.

400 Bauwerk Technische Anlagen

420 Wärmeversorgungsanlagen

  • Ölheizung, Gasheizung, Komplettanlagen für Hauseinheiten

420 Wärmeerzeuger

  • Gasheiztherme, Gasheizkessel, Gas-Combitherme und Gas-Kombikessel
  • Ölheizung mit Brenner und Öl-Combiekessel mit Brenner
  • Holz-Pelletskessel
  • Elektro-Nachtspeicheröfen und Elektro-Wandstrahlheizung

420 Zubehörbauteile

  • Schornstein aus Fertigformteilen
  • Öl-Erdtank- Kellertank
  • Gas-Außentank
  • Gas- Erdtank
  • Abgasschacht

420 Rohrleitungen

  • Stahlrohr, Kupferrohr und Kunststoff sowie Alurohr sichtbar und gedämmt

420 Heizflächen

  • Flacheizkörper und Fussbodenheizung

430 Kontrollierte Wohnungslüftung (Niedrigenergiehäuser)

  • Investionskosten für kontrollierte Wohnungslüftung mit und ohne Wärmerückgewinnung
  • Bad-Entüfter, Feuchtgereglte Abluftelemente, Wand- und Fensterzuluftelemente,
    Entlüftungsleitungen sowie Gesamtanlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser.

Die Ermittlung der Baukosten ist relativ einfach durchzuführen, die Leistungen sind kompakt zusammengefasst und nach der Wohnfläche zu ermitteln., wiederum sind Leistungen einzeln angegeben für Zwischenkalkulationen und Alternativlösungen. Ein unentbehrlicher Ratgeber für optimales Bauen auch heute noch ohne Eigenheimzulage zu bauen.

Jetzt noch einfacher bestellen!

So funktioniert's
######### Kunden klicken auf den Button "Jetzt kaufen", oder Sie bestellen einfach "Auf Rechnung!"
Wir senden Ihnen Ihre Unterlagen in kürzester Zeit per E-Mail zu, einfacher geht's nicht!

Titel
#########
#########
Kostensammlung "Heizungsarbeiten"
Statt Einzelbestellung auch in "Ausbau-2" oder "Gesamt" enthalten!
PDF / ~17 Seiten
#########
5,00 €
Rechnung
Kostensammlung "Rohbau-1"
Erdarbeiten, Beton/Stahlbeton und Abdichtungsarbeiten gegen nicht drückendes Wasser.
PDF /~ 39 Seiten
#########
10,00 €
Rechnung
Kostensammlung "Rohbau-2"
Maurer-, Außenputz-, Zimmerer-, Dachdecker- und Klempnerarbeiten.
PDF /~ 43 Seiten
#########
10,00 €
Rechnung
Kostensammlung "Ausbau-1"
Fenster, Rolläden, Haustüren, Bauelemente, Innenausbau und Treppenanlagen. Natur- und Betonwerksteinarbeiten.
PDF / ~ 47 Seiten
#########
10,00 €
Rechnung
Kostensammlung "Ausbau-2"
Heizung-, Sanitär- und Elektroarbeiten.
PDF / ~42 Seiten
#########
10,00 €
Rechnung
Kostensammlung "Gesamt"
Rohbau 1 + 2 und Ausbau 1 + 2

PDF / ~ 170 Seiten

29,90  
Rechnung
Vielen Dank für Ihren Besuch!


Heizen mit Strahlungswärme - die Heizung der Zukunft


Anbieterwechsel: Durch Gas-Vergleich von sinkenden Kosten profitieren

Eigentlich verläuft die Preisentwicklung für fossile Brennstoffe wie Öl und Gas äußerst positiv: Durch die derzeitige Überproduktion der erdölfördernden Länder ist der Preis für den Rohstoff auf ein neues Tief gesunken. An der Zapfsäule können sich Autofahrer bereits seit einiger Zeit über niedrige Preise freuen; beim Gaskunden kommt die Preissenkung noch nicht so recht an. Wie kann trotzdem gespart werden?

Überproduktion senkt Kosten

Derzeit kostet ein Barrel (159 Liter) Rohöl rund 50 USD - verglichen mit den 110 USD die im Jahre 2011 aufgerufen wurden, erscheint der Brennstoff also mehr als günstig. Eigentlich könnte zu erwarten sein, dass sich die Preisminderung auch auf das Erdgas niederschlägt, denn dieses fällt bei der Erdölförderung als Nebenprodukt an. Doch im letzten Jahr sank der durchschnittliche Gaspreis in Deutschland gerade einmal um einen Prozent. Einige Anbieter haben die Tarife im selben Zeitraum allerdings immerhin um mehr als vier Prozent gesenkt. Wieso fällt die Ersparnis nicht größer aus?


Ölpreisbindung ausgehebelt

Zum einen setzen sich die Endpreise aus vielen unterschiedlichen Faktoren zusammen: Zu den Kosten für den Rohstoff addieren sich noch Handlings- und Vertriebskosten sowie Steuern. Hier haben sich die Aufwendungen in den letzten Jahren eher erhöht. Die Hauptursache für die moderate Preisentwicklung liegt aber woanders: Früher galt eine Preisbindung des Erdgases an das Erdöl. Gaben die Kurse für den flüssigen Energieträger nach, wurde in einem halben Jahr Zeitabstand auch das Erdgas günstiger. Damit wollten sich die Erdgasförderer einst vor einem Preiskrieg schützen, der die Kosten für das Erdgas zu stark sinken lassen könnte. Diese Preisbindung ist faktisch aufgehoben. Die Energieversorger kaufen möglichst große Gas-Kontingente weit im Voraus ein. Damit wollen sie sich vor Preissteigerungen schützen, die in den letzten Jahren befürchtet wurden. Im umgekehrten Fall bedeutet dies leider auch, dass die Versorger jetzt an die aus heutiger Sicht hohen Preise gebunden sind.

Durch Anbieterwechsel von sinkenden Gaspreisen profitieren

In gewisser Weise zahlen die Verbraucher also für ihr Gas zu viel, weil die Versorgungsunternehmen vor einiger Zeit einen strategischen Fehler begangen haben. Doch es gibt durchaus Möglichkeiten sich dem zu entziehen. Denn nicht jedes Unternehmen hat sich für denselben Zeitraum verpflichtet, einige Anbieter profitieren selbst schon vom günstiger werdenden Gas - und senken folglich auch die Preise. Wer jetzt von dieser Entwicklung profitieren möchte, sollte also über einen Anbietervergleich nachdenken. Gastarifvergleiche im Internet vereinfachen die Suche, je nach Gasverbrauch und Ausgangstarif sind durchaus einige Hundert Euro Ersparnis im Jahr möglich. Verbraucher müssen dabei nur ihre Postleitzahl eingeben und den ungefähren jährlichen Gasverbrauch wählen. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, ist es allerdings kaum ratsam, sich für einen Tarif mit hoher Mindestlaufzeit zu entscheiden. Spätesten nach einem Jahr sollte es möglich sein, den Anbieter erneut zu wechseln.

Heizungswärmeverbrauch/Jahr

Im folgenden Diagramm wird der durchschnittliche Heizenergieverbrauch einer Wohnung in Deutschland pro qm Wohnfläche und Jahr dargestellt (kWh/qm Jahr).

Heizverbrauch

Porta Westfalica, den 24.01.2017

ZUM SEITENANFANG

CAD Planungsbüro BLUM, Ravensberger Str.118, 32457 Porta Westfalica
Tel. 05706/955084, Fax 955085, Email: blumcad@t-online.de
Porta Westfalica seit 2003 - Impressum/AGB